Diese Art der Partneruche ist wohl die älteste und konservativste seit langer Zeit. Mit Kontaktanzeigen haben schon früher Menschen in Zeitungen und Online Portalen nach dem passenden Partner gesucht. Die führenden Online Portale haben diese Möglichkeiten der Aufgabe einer Kontaktanzeige erkannt und bieten diese in Ihrem Portfolio an. So stehen Ihnen hier zum Beipiel die Anbieter Friendscout24.de, neu.de oder ElitePartner.de zur Auswahl. Hier können Sie Ihr Kontaktgesuch veröffentlichen und interessierte Frauen und Männer könnn Ihnen darauf antworten. Dann können Sie selbst entscheiden, ob SIe widerum antworten oder es auf sich beruhen lassen.

Kontaktanzeigen

Es gibt heutzutage eine große Anzahl von Kontaktbörsen im Internet und damit auch eine Unmenge von Kontaktanzeigen. Während es vor gut zwanzig Jahren fast ausschließlich Kontaktanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften gab, hat sich in der Zwischenzeit der Markt stark verändert.

Die passende Kontaktanzeigen Seite finden

Wer eine Kontaktannonce im Internet aufgeben möchte, muss sich darüber im Klaren sein, was er oder sie überhaupt sucht. Man muss sich darüber im Klaren sein, was die Zielgruppe einer Kontaktbörse ist, auf der man sich anmelden möchte, ob es tatsächlich um Partnerschaft geht, um rein sexuelle Kontakte, um Kontaktbörsen für bestimmte Altersgruppen, für bestimmte ethnische Gruppen und vieles mehr.

Große Kontaktbörsen haben auch viele Mitglieder

Die größten Kontaktbörsen haben Millionen von Mitgliedern und operieren zum Teil weltweit. Da herrscht natürlich eine hohe Konkurrenz, und man sollte bestimmte Dinge beachten, um sich über Kontaktanzeigen gut zu verkaufen. Hat jemand Schwierigkeiten, eine geeignete Kontaktbörse zu finden, helfen die Testergebnisse im Netz oder die Selbstbeschreibungen der aufgerufenen Kontaktbörsen weiter.

Einen interessanten Profilnamen überlegen

Ist erst einmal die richtige Kontaktbörse gefunden, kann man damit anfangen, sich anzumelden und das Profil auszufüllen. Als allererstes muss sich der Nutzer für einen Profilnamen entscheiden. Dieser sollte nicht abstoßend wirken und kann schon eine Menge über den Nutzer aussagen. Er sollte von vornherein Interesse erwecken und nicht zu kompliziert wirken, sodass man ihn sich auch leicht merken kann.

Zur Kontaktanzeige immer ein aktuelles Foto

Das A und O eines jeden Profils ist jedoch ein gutes Foto. Das Gesicht sollte gut zu sehen sein, idealerweise mit einem Lächeln auf den Lippen. Es gibt Leute, die nehmen dafür extra an einem professionellen Fotoshooting teil, um in diesem Punkt das Beste für sich herauszuholen. Der nächste wichtige Punkt ist ein korrekt und ansprechend ausgefülltes Profil, in dem es vor allem um die positiven Eigenschaften gehen sollte. Hier sollte gelten: Ehrlichkeit siegt. Nicht ausreichend ausgefüllte Profile wirken häufig abschreckend, da sie im Extremfall wie Pseudo-Profile oder Karteileichen erscheinen.

Persönlichkeitstests in Kontaktanzeigen ausfüllen

Es empfiehlt sich auch, soweit angeboten, Persönlichkeitstests auszufüllen, denn viele Partneragenturen besitzen ein Matchingsystem, das die Persönlichkeitsmerkmale der Nutzer miteinander vergleicht und die Treffer einander zuordnet. Sehr wichtig bei Kontaktanzeigen im Internet ist ein ansprechender Anzeigentext. Er ist neben dem Foto und dem Nutzernamen das Aushängeschild eines jeden Profils.

Der Anzeigentext sollte Ihre Wünsche wiedergeben

Der Anzeigentext soll versuchen, den Leser zu überzeugen, dass man der richtige Partner ist. Bei dem Verfassen des Anzeigentexts sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Sie sollen Einblicke in das Seelenleben geben oder eine Blaupause für einen potenziellen Liebhaber liefern. Hierbei gilt: Qualität geht vor Quantität. Lieber kurz und knackig als lang und schwerfällig. Viele Partnersuchende verwenden Zitate, Gedichte oder Liedtexte in ihren Kontaktanzeigen. Einige verwenden sogar Links zu Musikvideos, um auf diese Art und Weise Gleichgesinnte zu finden.

Preise und Anbieter für Kontaktanzeigen

Es stellt sich auch häufig die Frage, ob für den Service, den die Singlebörsen anbieten, Geld gezahlt werden sollte. Das kann in vielen Fällen helfen, gerade wenn das Versenden von Kontaktmails und das Chatten kostenpflichtig sind.

Aber nichts desto trotz bleiben die wichtigsten Elemente von Kontaktanzeigen im Internet der Profilname, das Foto und der Anzeigentext. Sie sind die Aushängeschilder der Millionen von Kontaktanzeigen im Internet.

Dating Suche:

Sie erhalten eine Liste aller passenden Portale!
mit Chatfunktion
mit Kontaktanzeigen
mit Vermittlungsservice
mit kostenlosem Test